30.000 Euro Bußgeld innerhalb weniger Tage – Änderungen des Fahrzeuggesetzes kosten in Itä-Uusimaa

Strenge Strafen für Abgasmanipulation in Finnland

Seit Anfang Juni gelten in Finnland strengere Strafen für die Manipulation von Fahrzeugemissionen. Diese Änderungen des Fahrzeuggesetzes führten bereits zu hohen Bußgeldern und sorgen für Unsicherheit unter Autobesitzern.

Historischer Anstieg der Strafen

Mit der Gesetzesänderung zu Beginn des Monats wurden die Bußgelder für die Manipulation von Fahrzeugabgasen erheblich erhöht. Autobesitzer, die ihre Fahrzeuge absichtlich modifizieren, um die Emissionen zu reduzieren oder zu verschleiern, könnten nun mit erheblichen finanziellen Strafen konfrontiert werden.

Aktuelle Fälle in Itä-Uusimaa

In der Region Itä-Uusimaa stoppte die Polizei innerhalb von zwei Tagen zwei Lastwagen, deren Abgase manipuliert waren. Beide Firmen, die die Lastwagen besaßen, mussten jeweils 30.000 Euro Bußgeld zahlen. Darüber hinaus beschlagnahmte die Polizei in Loviisa am Wochenende ebenfalls Fahrzeuge, die betroffen waren.

Auswirkungen auf private Autobesitzer

Die neuen Strafen könnten auch private Autobesitzer betreffen. Sollten diese ihre Fahrzeuge illegal umgerüstet haben, um die Abgaswerte zu manipulieren, drohen ihnen hohe Bußgelder. Die jüngsten Fälle zeigen, dass die Polizei rigoros gegen solche Vergehen vorgeht und erhebliche Strafen verhängt.


Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *