achtung autofahrer: Ponte Vasco da Gama mit geschwindigkeitskontrollen ab heute

achtung autofahrer: Ponte Vasco da Gama mit geschwindigkeitskontrollen ab heute

Die Ponte Vasco da Gama, die Lissabon mit der Margem Sul do Tejo verbindet, wird ab dem 15. Juni 2024 Geschwindigkeitskontrollen zur Überwachung der durchschnittlichen Fahrzeuggeschwindigkeit einsetzen. Diese Maßnahme zielt darauf ab, die Verkehrssicherheit zu fördern, Unfälle zu reduzieren und den Verkehrsfluss zu verbessern.

hintergrund und zweck

Das hohe Verkehrsaufkommen, häufige Staus und schwere Unfälle, die oft durch überhöhte Geschwindigkeiten verursacht werden, haben die Notwendigkeit proaktiver Sicherheitsmaßnahmen auf der Brücke verdeutlicht. Die Guarda Nacional Republicana (GNR) und Lusoponte haben ein Kooperationsprotokoll unterzeichnet, um Geschwindigkeitskontrollen zur Reduzierung von Unfällen und zur Verbesserung des Verkehrsflusses umzusetzen.

details zur implementierung

Das Geschwindigkeitskontrollsystem, das ein Radarsystem mit der Möglichkeit der Kreuzungserkennung umfasst, wird am 15. Juni 2024 um 00:00 Uhr in Betrieb genommen. Das System wurde drei Monate lang getestet, während dieser Zeit wurden über 100.000 Fahrzeuge überwacht. Dies resultierte in 275 schweren Verstößen, darunter Geschwindigkeiten zwischen 181 und 277 km/h.

vergleich mit deutschland

In Deutschland gibt es ähnliche Geschwindigkeitskontrollen auf stark befahrenen Straßen und Autobahnen. Diese Maßnahmen haben sich als wirksam erwiesen, um die Sicherheit zu erhöhen und die Unfallzahlen zu senken. Die Einführung der Geschwindigkeitskontrollen auf der Ponte Vasco da Gama könnte daher ähnliche positive Effekte in Portugal haben, wie sie bereits in Deutschland beobachtet wurden.


Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *