benzinpreise sinken, weitere rückgänge wahrscheinlich

benzinpreise sinken, weitere rückgänge wahrscheinlich

Die Benzinpreise in Neuseeland sind in den letzten 28 Tagen signifikant gesunken. Laut aktuellen Berichten beträgt der durchschnittliche Preis für unverbleiten 91er-Benzin jetzt 2,66 NZ-Dollar pro Liter, was einem Rückgang von 21,27 Cent oder 7,4 Prozent im Vergleich zum letzten Monat entspricht. Die niedrigsten Preise wurden in Manawatu-Wanganui, Bay of Plenty und Hawke’s Bay registriert, wobei New World Marton den günstigsten Preis von 2,41 NZ-Dollar pro Liter anbietet.

gründe für die preissenkungen

Ein wichtiger Faktor hinter dem aktuellen Preisrückgang ist die erhöhte Ölproduktion weltweit. Dies führt zu einem Überangebot und senkt somit die Ölpreise. Der Preis für ein Barrel Öl liegt derzeit bei etwa 78 US-Dollar, ein deutlicher Rückgang im Vergleich zum Höchststand von 91,17 US-Dollar im April 2024.

die lage in Deutschland

In Deutschland wurden ähnliche Trends beobachtet. Die Preise für Kraftstoffe sind ebenfalls gesunken, jedoch in moderaterem Umfang. Dies ist auf eine Kombination aus globalen und regionalen Faktoren zurückzuführen, einschließlich der geopolitischen Situation und der größeren Energiebeschaffungspolitik in Europa. Die deutschen Verbraucher können sich also über etwas niedrigere Kosten an der Zapfsäule freuen, obwohl die Schwankungen weniger ausgeprägt sind als in Neuseeland.

ausblick

Die Preissenkungen könnten sich fortsetzen, wenn die derzeitigen Bedingungen bestehen bleiben. Steigende Ölproduktionsmengen und stabile internationale Beziehungen tragen dazu bei, die Kosten weiter zu senken. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob diese Trends von Dauer sind oder ob neue geopolitische Ereignisse zu Schwankungen führen werden.


Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *