ford ruft mehr als 550.000 F-150 pickups wegen defekter Übertragung zurück

Ford ruft mehr als 550.000 F-150 pickups wegen defekter Übertragung zurück

Ford hat bekannt gegeben, dass mehr als 550.000 F-150 Pickup-Trucks in den Vereinigten Staaten zurückgerufen werden. Der Grund ist ein potentielles Problem, bei dem die Getriebe unvermittelt in den ersten Gang schalten können, unabhängig von der aktuellen Geschwindigkeit des Fahrzeugs. Betroffen sind bestimmte Modelle des Jahres 2014, die Teil der äußerst beliebten F-Serie von Ford sind, der meistverkauften Fahrzeugreihe in den USA.

Ursache und Auswirkungen

Das Problem wird auf eine Störung in der Kommunikation zwischen der Getriebegeschwindigkeit und dem Power Control Computer zurückgeführt. Mögliche Korrosion und Probleme mit den Steckverbindungen könnten die Situation verschärfen. Dieses Herunterschalten könnte dazu führen, dass Fahrer die Kontrolle über ihre Trucks verlieren, was das Unfallrisiko erheblich erhöht.

Untersuchung und Beschwerden

Die US-Auto-Sicherheitsbehörden haben im März eine Untersuchung eingeleitet, nachdem Berichte über mehr als 540.000 Pickup-Trucks aus dem Jahr 2014 eingegangen waren, die anfällig für plötzliches Herunterschalten waren und die Wahrscheinlichkeit von Unfällen erhöhten. Ford hat 396 Garantie- und Feldberichte sowie 124 Kundenbeschwerden erhalten.

Rückrufaktion und nächste Schritte

Ford bittet die betroffenen Besitzer, ihre Fahrzeuge zu überprüfen und erforderliche, kostenlose Reparaturen in autorisierten Werkstätten durchführen zu lassen. Obwohl vergleichbare Fälle in Deutschland bislang nicht bekannt sind, sollten deutsche Besitzer ähnlicher Modelle wachsam bleiben und Serviceinformationen von Ford aufmerksam verfolgen.


Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *